Britta Rosenberg

Rechtsfragen der Telemedizin am Beispiel der Teleradiologie im Rahmen von E-Health






2019, , 17 cm x 24 cm, 368 Seiten Gesamtumfang
ISBN 978-3-940615-58-9
Preis 98

Bestellen bei > Lehmanns - versandkostenfrei und auf Rechnung

In den letzten Jahren hat eine stetige Integration des Einsatzes von Telekommunikation und Informatik (Telematik) im Rahmen der Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen stattgefunden. E-Health und Telemedizin sind die aktuellen Zukunftsthemen des Gesundheitssystems in Deutschland.

Der hier vorliegende Band basiert auf Erfahrungen aus der juristischen Arbeit im grenzüberschreitenden EU-Projekt "Telemedizin in der Euroregion POMERANIA". Das Projekt vernetzt eine große Zahl von Krankenhäusern u. a. für die Teleradiologie (nach Röntgenverordnung und als Zweitmeinung), aber auch für Tele-(Tumor-)Konferenzen mit unterschiedlichsten Modalitäten.

Die Autorin setzt sich am Beispiel der Teleradiologie mit der Telemedizin unter gesundheits- bzw. arzt- und medizinrechtlichen Aspekten, insbesondere dem Strahlenschutz-, Berufs-, Abrechnungs- und Krankenversicherungsrecht, kritisch auseinander. Die Zulässigkeitsanforderungen teleradiologischer Untersuchung werden anhand gesundheits-, verfassungs- und europarechtlicher Vorgaben überprüft, bevor die Ergebnisse der Arbeit in Thesen zusammengefasst und Empfehlungen für "gute" Teleradiologie präsentiert werden.

> Leseprobe
> Inhaltsverzeichnis

> Übersicht Titel
> Übersicht Vorschau
> zurück

> Datenschutz   > Disclaimer   > Impressum